Herzlich Willkommen bei uns!

 

Aktueller Hinweis der Kanzlei FISCHER & COLLEGEN:

 

Wir sind auch in diesen Zeiten wie gewohnt für Sie da!

 

Viele nehmen unsere Dienstleistungen derzeit sogar noch intensiver in Anspruch. Beachtlicher Beratungsfaktor sind Fälle mit Corona-Bezug, insbesondere Schadensersatz und Entschädigungsansprüche sowie Mietrecht und Risk Management.

Zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiter geschieht dies derzeit soweit als möglich ohne Direktkontakte. Uns reicht es in der Regel aus, wenn Sie uns Ihre Unterlagen schriftlich oder noch besser per Email hereingeben und wir uns danach online oder per Telefon austauschen.

Über relevante Rechtsentwicklungen und Tipps zum Thema informieren wir unter dem Stichwort CORONA Ticker auf Lawinfo.de Kategorie ‚Aktuelles‘ (siehe Link http://www.lawinfo.de/index.php/45-ausgewaehlte-rechtsgebiete/corona-ticker)

 

+++ Wir stellen derzeit für alle unsere Mandanten, die durch Zwangsschließungen betroffen sind,  einen förmlichen Antrag auf Kostenentschädigung gegen die Staatskasse. Das sollte sich grundsätzlich jeder überlegen. Hier könnten Fristen laufen +++

Infos hierzu unter http://www.konlex.de/index.php/aktuelles

+++ MS Artania: Schadensersatzansprüche gegen die Phoenix Reisen GmbH +++

Infos hierzu unter http://www.konlex.de/index.php/aktuelles

Bleiben Sie gesund in diesen virulenten Zeiten!

- - - - - - 

Wir beraten und vertreten Privatpersonen, Geschäftsleute und mittelständische Unternehmen, die mit rechtlichen Fragestellungen konfrontiert sind, sei es vor wichtigen Lebensentscheidungen, in Alltagssituationen oder in Extremsituationen. Vor allem dann, wenn Unrecht droht und schon eingetreten ist

Aktuell sind viele Dieselbesitzer verunsichert, wie sie sich verhalten sollen. Wir handeln bereits. Bislang haben wir alle unsere Klagen erfolgreich durchgebracht. Neue Entwicklungen zum Dieselskandal finden Sie unter oben unter 'Aktuelles' oder unter www.Lawinfo.de.

Eigentlich auch ein Skandal, aber bislang von den meisten noch nicht beachtet, sind falschen Angaben der Hersteller zum Krafstoffverbrauch. Bereits eine Abweichung von mehr als 10 Prozent berechtigt zum Schadensersatz. Auch da helfen wir.

Schon 2002 haben wir ein wegweisendes Urteil zum Bio-Diesel gegen Volvo erstritten, siehe unter https://www.autobild.de/artikel/raps-methylester-38585.html.

Aktuelle Informationen zu bereits laufenden Schadensersatzprozessen gegen Martin Winterkorn und die Volkswagen-Gruppe finden Sie auch unter https://www.nrwz.de/rottweil/diesel-skandal-prozess-in-rottweil/229340

Leider nehmen in den letzten Jahren Schadensersatzverfahren gegen Ärzte und Krankenhäuser zu, insbesondere gegen Schönheitschirurgen. Oftmals sind Infektionen mit multiresistenten Keimen die Ursache. Nicht ausreichende Hygiene macht ein Krankenhaus schnell zur Todeszone.

TIERSCHUTZ und UMWELT wird in unserer Kanzlei seit jeher groß geschrieben. Im Juni 2019 haben wir auf Facebook 'Streithansel' eingerichtet. Da geht es um Recht, Ethik und Moral. Anhand von Beispielen, die teilweise über Einzelschicksaale hinausgehen, berichten wir von unserer Arbeit, seien es Dieselprozesse, Aktionen gegen Kükenschreddern oder zum Thema 'Lochkuh' und fordern die Leser auf: Lass Dir nix gefallen! aktuell unter https://www.facebook.com/streithansel/?modal=admin_todo_tour .